Es war besonders hilfreich, dass ich mich in dieser Phase meines Transmediaprojekts über die Entwicklungsschritte direkt mit Raimund Franken austauschen konnte.  Der Austausch hat mir ein großes Stück Sicherheit gegeben, um das Projekt gut auf die Beine zu stellen.

Angela Linders, VKH Filmproduktion, Wietze – Jeversen

 

Referenzen Coaching

Das Coaching von Raimund Franken war von hoher fachlicher Kompetenz, gut strukturiert und auf unsere konkreten Problematiken und Bedürfnisse zugeschnitten. Wir haben gezielte Impulse für die laufenden Projekte bekommen, strategische Ideen für die Verhandlungen von neuen Projekten und ehrliches Feedback zu unseren neuen Projektideen erhalten.
Wir bekamen neue, teilweise querdenkerische Ideen für die Herangehensweise an die Verhandlungen mit einem ausländischen  Coproduzenten sowie die Gelegenheit mit einem Fachmann über den deutschen und internationalen Markt zu sprechen und seine Analyse und Einschätzung zu erhalten.

Michael Wolff, fact+film, Bremen

Coaching: Sehr gut, unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. All unsere unterschiedlichen Geschäftsbereiche konnten angesprochen werden, dabei Lösungen für diverse konkrete Problemstellungen erarbeitet und auch neue Aspekte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmensaufstellung durchdacht und konkrete betriebliche Ergebnisse durchgespielt werden.
Raimund Franken überzeugt mit hoher fachlicher und vorurteilsloser Kompetenz und kann sehr konkrete und fundierte Hilfestellungen, Verbesserungsvorschläge und Analysen in einer angenehmen Gesprächsatmosphäre einbringen. Er kann sich dabei sehr gut in die Lage von Unternehmen und diverse Situationen versetzen. Bei unserem ersten Treffen konnte sofort eine vertrauensvolle Basis für die weiteren offenen und ehrlichen Gespräche etabliert werden – und jeder hatte ein positives Gefühl. Eine gute Chemie ist für uns eine der Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Beratung.

fechnerMEDIA GmbH

Es war besonders hilfreich, dass ich mich in dieser Phase meines Transmediaprojekts über die Entwicklungsschritte direkt mit Raimund Franken austauschen konnte.  Der Austausch hat mir ein großes Stück Sicherheit gegeben, um das Projekt gut auf die Beine zu stellen.

Angela Linders, VKH Filmproduktion, Wietze – Jeversen

Coaching: Sehr gut, sowohl hinsichtlich Qualität als auch Inhalt – neben dem Thema Coproduktion wurden auch alle unsere weiteren Geschäftsfelder beleuchtet und entsprechende konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet.
Herr Franken bringt seinen äußerst großen Erfahrungsschatz in das Coaching ein und hat höchst kompetent alle unsere Geschäftsbereiche analysiert. Er konnte sofort entsprechende Tipps und Vorschläge erstellen, so dass das Coaching immer sehr konkret an unseren aktuellen Bedürfnissen war. Die angenehme, offene Gesprächsatmosphäre haben wir als sehr positiv und vertrauensvoll empfunden.

unexpected GmbH

Das Coaching war sehr gut, es hat genau auf die Punkte abgezielt, die für uns in der Unternehmensstrategie wichtig sind. Internationalisierung, Eigenproduktionen etc.
Das Durchrechnen von Szenarien kann einem dabei immer wieder die Augen öffnen, wie eine solche Strategie in die Tat umgesetzt aussehen kann und was für Erwartungen man an bestimmte Projekte haben sollte. Die sehr hohe fachliche Kompetenz von Raimund Franken genau auf dem Gebiet, das für uns wichtig ist, war hilfreich. Er geht auch bei den Seminaren sehr weit in die Tiefe, wo bei anderen Vorträgen oft nur an der Oberfläche gekratzt wird.

East End Film

Dass das Coaching keine dieser luftleeren, allgemeinen Veranstaltungen war, sondern sich ganz individuell auf die Problemstellungen eingestellt hat. Dazu war das Coaching immer dann da, wenn man es gebraucht hat, da es zwar beraterische Fixpunkte gab, aber Herr Franken immer wieder auch dazwischen erreichbar war. Die Abwicklung war sehr fair und kulant. Es wurde nicht immer auf die Zeit geschaut, sondern es ging darum, die Probleme zu lösen.
Herr Franken ist fachlich absolut kompetent, weiß wovon er spricht und bringt ein know-how mit, das es so in Baden-Württemberg nicht geben dürfte. Er kompensiert die Lücken, die in der Ausbildung zurückgelassen wurden. Außerdem kennt er den Markt durch eigene Projekte.

Schwabenlandfilm

Das Coaching durch Raimund Franken war aus meiner Sicht von sehr guter Qualität und konnte auf hohem Niveau die Situation des Filmfest Osnabrück bewerten und mit Hilfestellungen beraten. So habe ich bereits eine Reihe von konkreten Ergebnissen des Coachings für die diesjährige Festivalausgabe umgesetzt.

Florian Vollmers, Unabhängiges FilmFest Osnabrück

 

Referenzen
Film-/TV-Produzenten, Verleiher & Vertriebe

Einen Auszug der von uns betreuten Unternehmen und Institutionen finden Sie hier >>> Referenzliste
Businessplanung für Produktions- und Vertriebsunternehmen
Mittlerweile haben wir mit über 100 Unternehmen Businesspläne erarbeitet – für Start-Ups bis hin zu Aktiengesellschaften und Unternehmens-Gruppen.
Die von uns begleiteten Planungen werden u.a. genutzt:
  • zur eigenen Geschäftsplanung und strategischen Aussrichtung
  • zur Vorlage bei einem Kreditinstitut
  • zur Vorlage bei einer Kapitalbeteiligungsgesellschaft
  • zur Vorlage bei einer Filmförderung
Ergänzend wurden häufig auch zusätzliche Controlling-Systeme implementiert.
Lizenzbewertung für Produktions- und Vertriebsunternehmen
Lizenzbewertungen und Erlös-Forecast-Einschätzungen von nationalen und internationalen Kino-Spielfilmen zur Deckung der Finanzierungslücke:
  • von Animationsserien
  • von langen Animationsfilmen
  • von deutschen Kino-Spielfilm-Paketen
  • von Spielfilmpaketen mit internationalen Produktionen
  • für den Vertrieb einer größeren Hollywood-Library
  • von deutschen Dokumentationen
  • von internationalen Dokumentationen

Projektbewertung

Einführung von Projektbewertungs-Raster bei großen deutschen Studios.
zahlreiche Projektgutachten zur Vorlage bei Kreditinstituten.
Gutachten zur Unternehmensbewertung/Due Diligence für:
  • digitale Animationsstudios
  • Animationsstudios
  • digitalen Postproduktions- und Kopier-Unternehmen
  • digitale Produktionsunternehmen
  • Produzenten von Computer-Spielen
  • Home-Entertainment-Vertriebe
  • Unternehmen für Satellitenübertragung
Excel basierte Software/Tools
In den letzten Jahren haben wir in den durch Excel basierte Software/Tools Produktionsunternehmen, Vertrieben und Finanzierungspartnern (Banken, Private Equity u.ä.) kaufmännische und strategische Unterstützung geleistet.
In mehr als 100 Unternehmen werden folgende Tools genutzt:
  • Businessplan-Tool (ggf. ergänzt um eine Controlling-Tool)
  • Projektbewertungs-Tool
Financial Packaging
Durch unsere Beratung und Unterstützung von Produktionsunternehmen und Vertrieben haben wir folgende Finanzierungsbestandteile erschlossen:
  • GAP Darlehen
  • Kreditlinien zur Zwischenfinanzierung
  • Private EquityDeferments von filmtechnischen Betrieben
Workshops und Coaching
Für Film-/TV Produzenten und -Vertriebe veranstalteten wir in den letzten Jahren regelmäßig Businessplan- und Vertriebsworkshops sowie Coachings. Schwerpunkte der Qualifizierungsmaßnahmen lagen in den Bereichen der strategischen und wirtschaftlichen Aufstellung der Unternehmen. Meist wurden diese Workshops und Coachings in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Filmförderinstitutionen wie zum Beispiel MDM, nordmedia oder MFG durchgeführt.
 

Workshops mit der MDM, nordmedia und der MFG

Mit der Reihe UPGRADUATE! machte die MFG Filmförderung den baden-württembergischen Kreativschaffenden aller Branchen ein einzigartiges Qualifizierungsangebot. Folgende Workshops wurden von uns durchgeführt:
Basics für Kreativunternehmen – langfristige Existenz sichern
Der Workshop behandelt die Vor- und Nachteile verschiedener Firmierungsarten sowie Haftungsfragen, geht auf die Besonderheiten der Kreativwirtschaft ein und klärt betriebswirtschaftliche Begrifflichkeiten. Darüber hinaus werden Hinweise zur optimierten Aufstellung von Kreativunternehmen gegeben.
Planungshilfen für die Projekt- und Unternehmensplanung
Anhand von praxisorientierten Beispielen aus der Film- und Musikwirtschaft werden grundlegende Tools zur Projekt- und Unternehmensplanung vermittelt und auch gemeinsam erarbeitet, zusätzlich werden excelbasierte Hilfsprogramme vorgestellt.
Bessere Chancen für Projekt- und Unternehmensfinanzierung
Welche Finanzierungsmittel stehen den Unternehmen zur Verfügung, wie funktionieren sie, was kosten sie und wie kann man sie akquirieren? Die Schwerpunkte des Workshops liegen dabei auf Avalen, Zwischenfinanzierungsmöglichkeiten, GAP-Finanzierung, Developmentfinanzierung, Unternehmensrahmenkrediten und Eigenkapitalbeteiligungen.
Nutzung des Aktivierungswahlrechts für selbst erstellte immaterielle Wirtschaftsgüter: Wie werden »Träume« zu »Vermögen«?
Der Workshop gibt einen Überblick über die Bedingungen, unter denen die Aktivierung vorteilhaft sein kann und erläutert, für welche Phasen von der Ideenentwicklung bis zur Produktion die Regelung überhaupt gilt. Antworten gibt es außerdem auf folgende Fragen: Welche Kosten können aktiviert werden und wie erfolgt die anschließende Abschreibung? Wie werden Fördermittel behandelt? Wann sind Sonderabschreibungen möglich? Wie erreicht ein Unternehmen ein besseres Banken-Rating, um damit seine Kreditzinsen zu verringern?
Wirtschaftliche Auswirkung von urheberrechtlichen Fragen auf die konkrete Vertragsgestaltung von Produktionsverträgen – Fallstricke vermeiden!
Dieser Workshop vermittelt das erforderliche Wissen, um alle für eine Produktion wesentlichen Rechte - wie beispielsweise Stoff-, Persönlichkeits-, Musikrechte - korrekt erwerben zu können. Anhand von Beispielen werden zunächst die Grundlagen verschiedener Vertragsarten und die grundsätzliche Ausgestaltung von Verträgen dargestellt. Diskutiert werden außerdem die Rechte des Produzenten bei Nichtverwertung durch einen Vertrieb und die wirtschaftlichen Auswirkungen von Vertragsmängeln.
Konkret werden Vertragsmuster von Options-, Auftrags-, Coproduktionsverträgen (LoI/Deal-Memo/Longform-Agreement) präsentiert. Im Hinblick auf Coproduktionsverträge wird das konkrete Beispiel eines Recoupmentplans erörtert. Es wird auf Fallstricke bei der Vertragsgestaltung hingewiesen. Anhand von Beispielen wird skizziert, wie sich optimale Verhandlung, aber auch Verhandlungsfehler konkret auswirken.
Vertriebsverträge optimal verhandeln – Was ist ein „fairer“ Deal?
Der Workshop gibt Einblick in die Vergabe von Nutzungsrechten im Rahmen von Vertriebsverträgen. Anhand von Beispielen werden zunächst die Grundlagen der verschiedener Vertragsarten dargestellt (Vertriebsvertrag über die deutschsprachigen Kino- und Home-Entertainment-Rechte verschiedene Beispiele von internationalen Verträgen/Weltvertriebsverträgen, Collecting-Account-Verträge) und die konkreten Auswirkungen unterschiedlicher Vertragsbestimmungen erörtert. Es wird auf Fallstricke bei der Vertragsgestaltung hingewiesen. Anhand von Beispielen wird skizziert, wie sich optimale Verhandlung, aber auch Verhandlungsfehler konkret auswirken.
Abschließend sind wir noch auf verschiedene Verwertungsgesellschaften und den Nutzen für Rechteinhaber eingegangen.
Parallel zu den grundsätzlichen Fragen der Vertragsgestaltung wurde an praktischen Beispiele demonstriert, wie sich bei den verschiedenen Vertriebsarten der Produzentenanteil errechnet und wie ein “fairer“ Deals aussieht. Weitere Informationen finden Sie hier.
Weitere Workshops
  • „Akquise stärken, Erträge steigern! – Erlöspotentiale erkennen, Wachstum sichern!"
  • „Träume werden berechenbar"
  • „Digitale Revolution der Verwertungsmärkte"
  • „Vertriebserlöse optimieren“
  • „Filmverwertungsmarkt und –chancen“
  • „HD-Intensiv-Workshop“
  • „TV and Film meet Internet”
  • „Marketing, Medienrecht und Medienwirtschaft“
  • „Kooperation und Vernetzung“
  • „Finanzierung“
  • „Management und Führung"
  • „Marketing“
  • „Wie werde oder bleibe ich bankable?“
  • „Finanzierungsworkshop“
  • Konzeption „nordmedia Talk Finanzierung“
  • „So werden Filme zu Vermögen“
  • „Businessplanung für Medienunternehmen“
  • „Businessplanung - Türöffner für die Finanzierung"
  • „Intensive Business Check" - Sind Sie fit für den Banken-Marathon?“
In Kooperation mit der Medien Bildungsgesellschaft Babelsberg/Pro Babelsberg
  • „Rating von Medienunternehmen im Rahmen von Basel II – Fit im Umgang mit Banken“
  • „Filmverwertungsmarkt und -Chancen I“
  • „Filmverwertungsmarkt und -Chancen II“
  • „Am Markt vorbei produziert?"
In Kooperation mit dem Medienboard Berlin – Brandenburg
  • Businessplanworkshops und Coachings
In Kooperation mit der Hamburger Filmförderung
  • Businessplanworkshop in Kooperation mit der Deutschen Bank
In Kooperation mit dem Bayerisches Filmzentrum
  • „Mit qualifiziertem Businessplan zur erfolgreichen Film- und TV-Finanzierung.“
Kooperation mit der Deutschen Bank
  • „Coaching Reihe“

 

Darüber hinaus

Vertragsverhandlungen
Bei Vertragsverhandlungen standen wir Produzenten mit filmwirtschaftlichem Rat zur Seite. Dies gilt für Verhandlungen mit Förderern, TV- Sendern, Coproduzenten und Finanzierungspartnern.
Vernetzung
Von den ersten Anfängen der rmc an haben wir Unternehmen der Medien- und Kreativwirtschaft untereinander vernetzt. Produzenten brachten wir mit den richtigen Ansprechpartnern bei Finanzierungspartnern zusammen, Förderer machten wir auf Produzenten aufmerksam und vernetzten Produzenten mit weiteren strategisch und ökonomisch wichtigen Branchenteilnehmern.
 

Die fachliche Kompetenz von Raimund Franken ist hervorragend und auch seine didaktischen Fähigkeiten in der Vermittlung  und Erklärung komplexer Sachverhalte finde ich gut. Inhaltlich tiefgehend und sehr intensiv. Gerne wieder!

STUMM-FILM Medien

© 2020    rmc medien + kreativ consult GmbH

Zentrale: 0202 2496-161 · info@rmc-medien.de

IMPRESSUM · Datenschutzerklärung

Hintergrundfoto: © Алексей Шутов - AdobeStock