Politik, Verbände und Förderer

Verbände und Organisationen der Film- und Kinowirtschaft arbeiten vertrauensvoll mit uns zusammen. Sie leiten Anfragen, die branchenspezifische Themen zum Gegenstand haben, regelmäßig an uns weiter, wissen, dass sie kompetent beantwortet werden und zeigen damit, welche Wertschätzung uns entgegengebracht wird.
In besonderen Situationen sind wir zudem in unregelmäßigen Abständen für Institutionen der Medienwirtschaft – Ministerien, Verbände, regionale Förderungen – tätig, um komplexe Fragestellungen zu beantworten und einen Beitrag zur Lösung strategischer Aufgaben zu leisten. Große Erfahrung und unser Branchen-Know-how sind dabei ein ausschlaggebender Aspekt.
Wir erstellen Studien und führen ausgewählte Projekte mit Pilotcharakter durch, die geeignet sind, einen Beitrag zur Stärkung der Strukturen unabhängiger Medienunternehmen zu leisten. Stellvertretend für viele andere Projekte stehen die nachfolgenden Beispiele:

Wirtschaftliche Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Kinowirtschaft im Jahr 2020 
Fachliche Stellungnahme im Auftrag von HDF Kino e.V. (2020)

Film- und Medienhaus Stuttgart – Analyse europäischer BEST-Practise-Beispiele
Untersuchung im Auftrag von: Verein Neues Kommunales Kino Stuttgart e.V., gefördert von der Stadt Stuttgart (2016)

NRW.GermanFilmFinance
In Zusammenarbeit mit dem Medienministerium NRW entwickelten und betrieben wir ein Finanzierungsportal für Filmproduzenten (2009-2011).

ADAPT: Coaching-Programm für junge Medienunternehmen
In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium NRW (2010)
Entwicklung eines Geschäftsmodells für die Einführung von Digitalem Kino in Europa
Projekt im Auftrag von Europa Cinemas (2007).

Expertenkommission des Medienrates bei der Landesanstalt für Medien NRW
Thomas Pintzke war Mitglied in der Expertenkommission des Medienrates bei der Landesanstalt für Medien NRW für den Bereich „Film- und Fernsehproduktionswirtschaft“, Vorlage eines Berichtes „Situation und Perspektiven der Film- und TV-Produzenten in NRW“ an die Landesregierung NRW (2004-2005).

Kinostandort Deutschland: Strukturwandel und Perspektiven der Filmtheaterbranche am Beispiel von Nordrhein-Westfalen und Hamburg
Studie im Auftrag der Film- und Medienstiftung NRW, Film-Förderung Hamburg und dem Hauptverband Deutscher Filmtheater mit Unterstützung der Film-Förderungsanstalt (FFA) (1998)